nothing is like it seems ~
 
StartseiteStartseite  ImpressumImpressum  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Die neuesten Themen
» Die bekloppte Pferde, Panda Verehrerin ;D
So 15 März 2015 - 18:18 von Felicity Jones

» Felicity Jones
Mo 16 Feb 2015 - 21:41 von Felicity Jones

» Between two Worlds
Do 5 Feb 2015 - 20:01 von Gast

» Spamen :D
Fr 26 Dez 2014 - 10:15 von Never

» Argoth
Di 2 Dez 2014 - 18:19 von Gast

» Pokémon Secret World [Annahme]
Fr 28 Nov 2014 - 12:37 von Gast

» Joels Wohnung
Mo 17 Nov 2014 - 13:48 von Joel

» Die Bar - The Drunken Wolf
Mo 17 Nov 2014 - 13:11 von Joel

» Dangerous World
Fr 7 Nov 2014 - 23:26 von Gast

» die Kirche
Mo 3 Nov 2014 - 10:50 von Sahara

Wetter && Zeit
Tag

Irgendwann zwischen 500 und 27 vor Christus.

Tageszeit

Kein Plan, gab es damals schon Uhren?

Jahreszeit

Frühling oder sowas..

Wetter

KEIN PLAN UND WEN JUCKTS.
MITTELMEERWETTER HALT.
MAN.


Austausch | 
 

 Joels Wohnung

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Joel
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 01.06.14

Charakter
Charaktere:

BeitragThema: Joels Wohnung   Mo 17 Nov 2014 - 13:34

Joels Wohnung ist ziemlich groß, manchmal etwas zu groß für den großen Chaoten. Betritt man die Wohnung befindet man sich in einem kleinen Vorraum, der später im offenen Wohnzimmer mündet. Hier steht eine Couch, ein Fernseher auf einem kleinen Tisch an der gegenüberliegenden Wand, ein Couchtisch, sowie ein kleiner Schreibtisch mit Computer in der Ecke des Raumes. Über dem Schreibtisch kann man viele Zeitungsausschnitte zum Thema: Wandler sehen, sowie zahlreiche Karten vom gesamten Gebiet Lawas, auf dem schon ziemlich viel gekritzelt wurde. Rechts vom Vorraum befindet sich eine kleine Tür, die ins Bad führt. Das Bad ist mit einer Dusche, einem Waschbecken mit Schränken, sowie einer Toilette ausgestattet. Geht man vom Wohnzimmer aus nach links, so kommt man in die offenen Küche, welche vom Rest des Raumes durch einen kleinen Tresen getrennt ist. Hier findet man alles, was eine Junggesellenwohnung braucht: einen Herd mit Ofen, einem riesigen Kühlschrank, in dem hauptsächlich Bier lagert, sowie einige Schränke, auf denen weitere Flaschen voller Alkohol stehen. Auf der andern Seite des Wohnzimmers befindet sich eine Tür, die zum Schlafzimmer führt. Hier steht ein stinknormales Bett, ein Kleiderschrank, sowie ein Nachttisch. An der Tür hängen auf der Seite des Schlafzimmers lauter Gürte mit Jagdgewehren und Pistolen. An der Wand ins einem Schlafzimmer befindet sich außerdem ein weiteres Jagdgewehr mit Zielfernrohr. Mehr findet man ins einer Wohnung nicht, außer ein paar eingegangene Zierpflanzen auf den Fensterbrettern und auf seinem Schreibtisch. Überall in der Wohnung sind in den Ecken Standlampen angebracht, die neben den großen Deckenlampen, ein gemütliches Licht in kalten Winterabenden schenken sollen. Das Einzige, das aus seinem früheren Leben stammt, ist in wunderschön gerahmtes Bild auf seinem Schreibtisch, welches auf den ersten Blick nicht sofort zu sehen ist. Auf diesem Bild sieht man ihn mit seiner Frau und seiner Tochter.
Wer vermutet, dass seine Wohnung stets aufgeräumt ist, der irrt gewaltig. Überall liegen leere Bierdosen, umgekippte Aschenbecher sowie Pizza Schachteln herum. Und die, sind nicht immer leer.

__________(>°-°)>_____<(°-°)>_____<(°-°<)__________




der Ursprung allen Übels:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Joel
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 01.06.14

Charakter
Charaktere:

BeitragThema: Re: Joels Wohnung   Mo 17 Nov 2014 - 13:48




Hunter
Joel Crown


Müde drehte er sich um, als er draußen die Vögel zwitschern hören konnte. Gestern war einer der Tage gewesen, an dem er nichts erreicht hatte. Bis spät abends war er im Wohnzimmer auf und ab gelaufen, immer wieder hatte er auf seine Karte gestarrt, doch nichts. Er konnte die Bruchstücke, die er vor sich hatte, einfach nicht vereinen. Und das hatte dem guten Joel die ganze Nacht geraubt. Immer wieder hatte er sich umher gewälzt, bis er ein oder zwei mal aus dem Bett gefallen war. Nun, um 8:00 Uhr morgens hatte er endlich genug. Er stand auf, warf die Bettdecke zurück und lief müde ins Wohnzimmer, bis er in der Küche stand. Anstatt sich, wie jeder normale Mensch, eine Tasse Kaffee oder etwas anderes zu nehmen, griff er in den Kühlschrank und holte sich ein Bier. Ob er Alkoholprobleme hatte? Konnte sein. Doch das war nicht sein kleinste Problem, im Gegenteil. Es war sein Heilmittel! Es heilte seine Wunden, die er von diesen Bestien bekommen hatte, zwar nicht komplett, aber sie übertönten den Schmerz und ließen ihn abstumpfen. Nur mithilfe des Tresens öffnete er die Flasche, bevor er wieder ins Wohnzimmer lief und dort aus dem Fenster sah. Der Tag sah ganz gut aus, aber es war ja auch erst 8:00 Uhr. Später würde er vielleicht in die Bar gehen, aber nun brauchte er frische Luft. Ein Blick auf seine Wohnung verriet ihm, dass er mal wieder aufräumen musste. Doch tun würde er es sowieso nicht. Stattdessen öffnete er nur das Fenster, um kurz zu lüften. Das Sonnenlicht spiegelte sich auf seinem nackten Oberkörper, als er mit einem leeren blick auf die Straße starrte. Er vermisste sie. Sandra... wie sehr er sich wünschte, sie und seine Tochter wieder in den Arm nehmen zu können. Doch er konnte es nicht... weil er versagt hatte! Er hatte sie allein gelassen, hatte sie sterben sehen. Diese Bilder in seinem Kopf kamen zurück, wie das Haus in flammen stand und wie er seine Frau rufen hörte, bis ihr Schrei in der Hitze der Flammen erstarb. Wut kam zurück, die Wut auf diese Bestien, die ihren Tod verursacht hatten. Er biss die Zähne zusammen und kniff die Augen zu, um die Bilder zu vertrieben, doch diese rotglühenden Augen wollten nicht verschwinden. Bis ihn ein klirrendes Geräusch und ein stechender Schmerz au den Gedanken zurückholten. Erschrocken blickte er auf seine Hand, in die sich einige Splitter gebohrt hatten. Der kalte Alkohol brannte in der Wunde, das restliche Bier lag auf dem Boden und tränkte den Fußboden, gemeinsam mit einigen Tropfen seines Blutes. Fluchend trat er vorsichtig in die Küche und hielt seine Hand unter kaltes Wasser. Es brannte fast noch mehr, aber Joel war Schmerzen ja gewohnt.
Nachdem er seine Hand notdürftig verbunden hatte und die Sauerei im Wohnzimmer halbwegs entfernt hatte, zog er sich ein schwarzes T-Shirt und schwarze Hosen an, bevor er mit einer Pistole de Wohnung verließ.

Tbc: mal sehen.

__________(>°-°)>_____<(°-°)>_____<(°-°<)__________




der Ursprung allen Übels:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Joels Wohnung
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Betriebkostennachzahlung alte Wohnung Auch für frühere Wohnungen müssen Hartz IV -Behörden die Betriebskostennachzahlung für ALG II Bezieher übernehmen
» Urteil in Mainz: VW-Bus mit Anhänger ist keine Wohnung - Jobcenter muss nicht zahlen ?
» Kontaktsperre trotz gemeinsamer Wohnung und Kind?
» Antrag auf Erstausstattung für Wohnung und Haushaltsgeräte nach § 24 Abs. 1 SGB II
» Schimmel in der Wohnung begründet Umzugsgrund

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Raindrops :: das Rollenspiel :: Wohngebiet :: Mittnachtstraße 2-
Gehe zu: