nothing is like it seems ~
 
StartseiteStartseite  ImpressumImpressum  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Die neuesten Themen
» Die bekloppte Pferde, Panda Verehrerin ;D
So 15 März 2015 - 18:18 von Felicity Jones

» Felicity Jones
Mo 16 Feb 2015 - 21:41 von Felicity Jones

» Between two Worlds
Do 5 Feb 2015 - 20:01 von Gast

» Spamen :D
Fr 26 Dez 2014 - 10:15 von Never

» Argoth
Di 2 Dez 2014 - 18:19 von Gast

» Pokémon Secret World [Annahme]
Fr 28 Nov 2014 - 12:37 von Gast

» Joels Wohnung
Mo 17 Nov 2014 - 13:48 von Joel

» Die Bar - The Drunken Wolf
Mo 17 Nov 2014 - 13:11 von Joel

» Dangerous World
Fr 7 Nov 2014 - 23:26 von Gast

» die Kirche
Mo 3 Nov 2014 - 10:50 von Sahara

Wetter && Zeit
Tag

Irgendwann zwischen 500 und 27 vor Christus.

Tageszeit

Kein Plan, gab es damals schon Uhren?

Jahreszeit

Frühling oder sowas..

Wetter

KEIN PLAN UND WEN JUCKTS.
MITTELMEERWETTER HALT.
MAN.


Austausch | 
 

 Wie man einen ausführlichen Post schreibt

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Alisha
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 122
Anmeldedatum : 15.04.14

Charakter
Charaktere:

BeitragThema: Wie man einen ausführlichen Post schreibt   So 24 Aug 2014 - 22:50

Hey,

da ich weiß, dass es einige gibt, die Probleme dabei haben, ihren Post länger als nur 50 oder 60 Wörter zu schreiben, habe ich beschlossen, hier zu erklären, wie man einen Post möglichst lang und vor allem schön schreiben kann.

Voraussetzung für einen längeren & schöneren Post ist natürlich, dass man sich auch Zeit dafür nimmt. Ein solcher Post braucht nun einmal nicht nur zwei bis drei Minuten, sondern zehn oder auch länger.

Anfangs, wenn man noch nicht sonderlich darin geübt ist, längere Texte zu schreiben, fällt es meist schwerer, eben solche zu schaffen. Aber ich weiß aus Erfahrung, dass es mit der Zeit einfacher wird, wenn man sich nur bemüht ;3

Es gibt natürlich die üblichen Kriterien, die immer wieder genannt werden:

>Gefühle
>Gedanken
>Umwelt

Und ich kann mich dem nur anschließen: Diese drei sind die Grundbausteine eines Posts. Ohne die werdet ihr nicht weit kommen, wenn ihr versuchen wollt, längere Posts zu schreiben.

Ich gehe mal genauer auf die Gefühle ein. Angenommen, ihr habt einen Postpartner, dann sagt dieser sicherlich auch etwas. Und das ist schon mal das erste, wo ihr Gefühle einfließen lassen könnt.
Sagt euer PP (Postpartner) etwas Gemeines? Dann ist euer Charakter sicherlich verletzt oder auch wütend. Und genau das solltet ihr dann auch schreiben, allerdings nicht einfach so: "Er war verletzt."
Das ist nämlich zwar deutlich und man weiß, dass er eben verletzt ist, aber das war es dann auch schon. Ihr könnt das viel mehr ausbauen, könnt Vergleiche suchen (das ist übrigens ein sehr gutes Mittel, um Gefühle genauer zu beschreiben und dem Leser verständlich über zu bringen).

Ein Beispiel:

"Als sie seine Worte hörte, war es, als ob er ihr mit aller Kraft in den Magen geschlagen hätte. Sie wusste im ersten Moment nicht, was sie darauf antworten sollte, ihr Herz pochte schmerzhaft gegen ihre Brust. Ihre Augen, die stets zeigten, was sie fühlte, machten auch diesmal keine Ausnahme und so sah er sicherlich, wie sehr seine Worte sie verletzt hatten. Es war, als hätte er ihr Herz herausgerissen und darauf herumgetanzt."

Also, um das noch einmal kurz zu fassen:

>Vergleiche
>Gefühl ausbauen

Ihr habt keinen Postpartner? Auch dann könnt ihr Gefühle mit einbringen. Sicherlich ist euer Charakter nicht allein (z.B. befindet er in der Stadtmitte), sondern in Gesellschaft, auch wenn keiner direkt mit ihm spricht. Er sieht die anderen Menschen und beobachtet vielleicht ihre Handlungen.
Sieht er eine jemanden, den er gerne mag, kann man hier zum Beispiel schreiben: "Beim Anblick von XY durchfuhr ihn ein warmes Gefühl, besonders, wenn er an ihren letzten Ausflug dachte, wie sie ihn angesehen hatte und gemeinsam gelacht hatten."
Genauso ist es mit anderen Menschen, die er nicht mag oder kaum kennt. Einfach schreiben, wie er ihre Gegenwart empfindet und an was er denken muss, wenn er sie sieht.

Kurz gefasst:

>Erinnerungen
>Beziehung zu einem Menschen beschreiben

Abgesehen davon hat man ja auch gesundheitliche Empfindungen. Munter, erschöpft, krank, müde, etc.


Dann gehe ich weiter zu den Gedanken. Sie sind wohl der Hauptbestandteil eines Posts und im Prinzip auch recht einfach zu beschreiben. Sie hängen teils mit den Gefühlen zusammen, weshalb ich nochmal ein wenig auf diese eingehen werde.

Auch hier wieder: Sicherlich denkt sich euer Charakter zu den Worten des Gegenübers etwas. Findet er diese nett oder eher unfreundlich? Versteht er, was er sagt oder kann er den Gedankenwegen nicht folgen?
Was denkt er überhaupt über seinen Gesprächspartner? Vielleicht überkommen ihn ja auch Erinnerungen?
Hier kann man auch gleich über Gefühle gedanklich schreiben.
Beispiel: "Sie hasste ihn abgrundtief. Er hatte ihr bereits mehrmals gesagt, er würde alles für sie tun - und doch tat er es nicht. Er hatte gelogen, wenn er nur die Gelegenheit dazu bekommen hatte. Sie wünschte sich, sie könnte ihm nur einmal sagen, was sie über ihn dachte - dass sie ihm am liebsten eine scheuern würde. Doch ebenso wusste sie, dass sei das nicht tun konnte, oder nicht durfte."

Zusammengefasst:

>Gesprächspartner
>Erinnerungen an diesen
>Verbindung zu den Gefühlen

Hat man keinen Gesprächspartner, kann man sich ja trotzdem was denken. Zum Beispiel überlegt man, ob man jemanden ansprechen soll oder man schwelgt in Erinnerungen. Ebenso kann man planen, was man an diesem Tag machen soll – Sport, arbeiten, jemanden anrufen. Auch kann man das Geschene beobachten und auf die anderen eingehen (falls man in Gesellschaft mit anderen ist, z.B. Stadtmitte)

>Tagesplanung
>Beobachten der anderen Menschen


Und nun die Umwelt. Auch das ist ein wichtiger Punkt, der zur Verschönerung eines Posts beiträgt. Immer brav die Umgebung beschreiben, das Wetter, evtl. die Temperatur.
Wie windig es an diesem Tag ist, ob es warm oder kalt ist, ist es ein angenehmes Klima oder möglicherweise schwül?
Regnet es, sind Wolken am Himmel oder scheint die Sonne? Vielleicht kann man sogar einen Regenbogen sehen?
Sind viele Bäume zu sehen, ist der Boden mit Blumen übersät oder ist nur Erde zu sehen? Sieht man den Himmel oder sind die Bäume zu hoch?
Man kann hier auch ausschweifen: Regen, der von den Blättern perlt oder die Sonne, die sich im Wasser spiegelt. Pfützen, die sich am Boden bilden oder schlammige Erde.

>Wetter
>Umgebung

Dann wäre ein wichtiger Teil natürlich noch das, was der Charakter selbst macht. Da gibt es viele Dinge, die ganz alltäglich sind, sodass man sie vergisst, und man doch in einen Post reinpacken kann.
Zum Beispiel duschen oder Gesicht waschen, essen, trinken, Geschäft erledigen, Kleidung wechseln, Türen öffnen und schließen, mit Freunden reden, schlafen, etwas suchen.

Und bei jedem einzelnen Punkt kann man die Handlung ganz genau beschreiben. Das ist auch etwas, was sehr wichtig ist. Die Taten genau beschreiben.
1. Beispiel: "Sie stand auf und wusch ihre Hände."
2. Beispiel: "Sie stand auf und beschloss, ihre Hände, die vom kochen schmutzig geworden waren, zu waschen. Es war zwar lästig, ständig zum Wasserhahn zu laufen, aber Hygiene ging vor. Also trat sie ungeduldig an das Waschbecken, drehte auf und ließ das Wasser über ihre Hände fließen. Es war heiß, aber noch zu ertragen. Schnell griff sie zur Seife und schäumte jene ein, dann ließ sie erneut Wasser darüber laufen und schließlich war die Haut dort wieder sauber.“

Die beiden Texte handeln von demselben Thema, doch der zweite beschreibt alles viel genauer und man kann es sich bildlicher vorstellen.
Und ich persönlich finde, dass der zweite Text sich auch schöner und mit mehr Freude lesen lässt als der erste.
So ist das bei jeder Handlung, die euer Charakter macht, alles lässt sich bis ins letzte Detail beschreiben. Ich hätte den zweiten Text auch viel länger schreiben können, hätte abschweifen können.
Zum Beispiel könnte man da den Schmutz oder die Seife genau beschreiben oder noch hinzufügen, was man während der Pflege denkt.

Als letzten Punkt würde ich sagen: Geht auf die Posts der anderen ein. Ignoriert nicht einfach, was andere Charaktere sprechen und tun, sondern antwortet ihnen auch und geht möglichen Befehlen nach.
Wenn jemand schreibt, dass der Charakter wütend ist, dann könnte euer Charakter das auch sehen und sich fragen, weshalb das so ist. Er könnte sich darüber Gedanken machen und mögliche Gründe suchen.

Zwei letzte Tipps: Lest euch Posts von anderen Usern durch, auch wenn sie nichts mit euren zu tun haben. Es gibt ständig Anregungen, die man weiter ausbauen kann und man lernt immer wieder dazu, wenn man sich nur darum bemüht.
Außerdem benutzt Konjunktionen wie "und", "nachdem", "weil" usw. Verbindet die Sätze. Denn abgehackte, einzelne Hauptsätze klingen meistens nicht so schön.

So, ich hoffe, ich konnte euch damit helfen ;)

© by Artemis
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Wie man einen ausführlichen Post schreibt
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Bitte schreibt mir doch mal jemand!!!
» Widerspruch: Briefzustellung JC Keine Post erhalten Sanktion Widerspruch das Jobcenter gemäß § 37 SGB X verpflichtet ist, den Nachweis über die erfolgreiche Zustellung der Einladung zu erbringen.
» spielt uns unser unterbewusstsein einen streich?
» Die 73. alljährlichen Hungerspiele
» Wie man einen Roman schreibt.

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Raindrops :: Einstieg :: Informationen :: Hilfe-
Gehe zu: